15
Dezember
2021
-
17
Dezember
2021
  • Conference
IFK; IFK@Zoom

Radikale Imagination. Cornelius Castoriadis zum 100. Geburtstag

Cornelius Castoriadis

 

Anlässlich des 100. Geburtstages von Cornelius Castoriadis 2022 ist ein Themenheft der »Zeitschrift für Kulturwissenschaften« geplant, das sich bisher weniger beleuchteten Seiten von Castoriadis’ Philosophie widmet und die Bedeutung dieses Denkers für zeitgenössische Debatten herausarbeitet. Die Arbeitstagung eröffnet die Diskussion.

 

In Anlehnung an Castoriadis’ Denkstil unternimmt es die Tagung, seine Schriften mit zeitgenössischen Theoriedebatten ins Gespräch zu bringen. Wird die Imagination gesellschaftlicher Zukunft heute maßgeblich über die Entwicklung von neuen Technologien vorangetrieben, erlaubt Castoriadis’ Konzept einer »radikalen Imagination« es, diesen Rahmen zu überschreiten und das, was zeitgenössisch vorgestellt wird, daraufhin zu befragen, was darüber hinausgeht: andere Technik, andere Gesellschaft, andere Körper, andere Subjekte, andere Zukünfte. Mittels der Konfrontation, Parallelisierung, Verknüpfung und Überblendung von Castoriadis’ Gedanken mit Positionen aus der zeitgenössischen Kultur-, Sozial- und Medientheorie, Science and Technology Studies, Technikphilosophie, Gender and Queer Studies sowie der Critical Future Studies beabsichtigt die Tagung, die Impulse von Castoriadis’ Philosophie produktiv auf aktuelle Debatten zu beziehen. Die Absicht ist es, die Radikalität und öffnende Kraft von Castoriadis’ Denken gemeinsam zu diskutieren und zu würdigen.

 

 

KONZEPTION: Christoph Ernst (Universität Bonn), Karin Harrasser (IFK, Wien/Kunstuniversität Linz), Jens Schröter (Universität Bonn)

 

TEILNEHMER*INNEN: Markus Arnold, Nicola Condoleo, Sascha Dickel, Paula Diehl, Christoph Ernst, Katrin Köppert, Gloria Meynen, Heike Paul, Alice Pechriggl, Armin Schäfer, Jens Schröter, Christian Schulz.

 

 

 

Ort: IFK; IFK@Zoom

Zurück