Alois Riegl und die Kunstgeschichte als Kulturgeschichte Überlegungen zum Frühwerk des Wiener Gelehrten

GEORG VASOLD



Mit seiner heute weitgehend vergessenen Schrift Volkskunst, Hausfleiß und Hausindustrie unternahm der Wiener Kunsthistoriker Alois Riegl (1858–1905) den Versuch, die Kunstgeschichte als Kulturgeschichte zu denken. Indem der Essay hier erstmals ausführlich im Kontext seiner Entstehung analysiert wird, eröffnet sich ein neuer, bislang nur wenig beachteter Aspekt im Werk des Wiener Gelehrten.



GEORG VASOLD, geb. 1969, Dr. phil. Studium der Kunstgeschichte in Wien und Utrecht. Seit 1999 Assistent am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien. 2001/2002 IFK Junior Fellow, 2004/2005 Fellow am Collegium Budapest. Mitglied der internationalen kulturwissenschaftlichen Forschungsgemeinschaft BTWH (Berkeley/Tübingen/Wien/Harvard). Assistent am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien. 

ISBN: 3-7930-9402-2
Verlag: Rombach Verlag