*IFK_Audio_Mitschnitte von Vorträgen und Tagungen zum Hören. *»IFK_lectures & translations« Book-Trailer zum Sehen >> KLICK EAR – GET STREAMS

*IFK_art: Ausstellung von Karin Fisslthaler »THE SPACE BETWEEN US«

 

*PORTRAITS OF IFK_FELLOWS 2022_23

Kalender

05
Dezember
2022
Monika Palmberger
  • Lecture

»I Would Be Nothing Without My Smartphone«. Refugees’ (Digital) Citizenship from Below

18:15

Sending a good-morning greeting with a bouquet of flowers; getting tattoos together; sharing recipes: digital media are crucial for such everyday activities that keep families and friends together when they are separated by forced migration. Validating this, a Syrian woman told me: »I would be nothing without my smartphone«.

>
12
Dezember
2022
Hans von Trotha
  • Lecture

Über die allmähliche Professionalisierung des Dilettantismus beim Schreiben. Theorie und Praxis

18:15

Im 18. Jahrhundert wurde Rom auch für eine populäre europäische Kultur zum zentralen Mythos. In einem auf intensiver Recherche beruhenden Roman wird Hans von Trotha davon erzählen und davon, wie segensreich die Bewegung des Dilettantismus für die Kultur der Zeit gewesen ist. Und wie gefährlich.

>
14
Dezember
2022
-
16
Dezember
2022
  • Conference

Die Stärken der Schwäche. Gesellschaften in unruhigen Zeiten

Wie wirkt sich Globalisierung als Waren- und Geldverkehr, als Sachherrschaft auf die Realität menschlicher wie nichtmenschlicher Körper aus? Wie können die grundlegende Zusammengesetztheit und Ausgesetztheit von Subjekten zur Quelle des Gemeinsamen werden? Wie schreibt man eine Verfassung für das Zusammenleben aller Sterblichen?

>
19
Dezember
2022
Abigail Susik
  • Lecture

Work Less, Play More! Surrealism, Sabotage, and Artwork as Work Critique

18:15

How can the artwork be considered a form of anti-work? Responding to the IFK’s current research topic »Different Work,« Abigail Susik’s lecture explores the surrealist sabotage of the work ethic over the course of the 20th century and work-resistance efforts in radical aesthetics after World War II.

>

Blog

Book Release: Cveček, Sabina. Çukuriçi Höyük 4: Household Economics in the Early Bronze Age Aegean

Cveček, Sabina. Çukuriçi Höyük 4: Household Economics in the Early Bronze Age Aegean. Oriental and

European Archaeology 25. Vienna: Austrian Academy of Sciences Press, 2022. https://doi.org/10.1553/978OEAW87332

 

This book is a pioneering interdisciplinary account of households and socio-political organization in Aegean prehistory, written by a socio-cultural anthropologist embedded in a team of prehistoric archaeologists. Sabina Cveček applies methods of historical anthropology to address key issues in discussing households and socio-political organization at the dawn of the Bronze Age Aegean at two prehistoric mound sites, namely Çukuriçi Höyük in western Anatolia (Turkey) and Platia Magoula Zarkou in Thessaly (Greece), and beyond.  Sabina Cveček, was IFK_Junior Fellow 2020.

>

Buchpräsentation: "Blinder Fleck-Nordwestbahnhof"

Freitag, 2. Dezember 2022 um 18 Uhr
Buchpräsentation

BLINDER FLECK
NORDWESTBAHNHOF
Biographie eines innenstadtnahen Bahnhofsareals

mit Michael Hieslmair, Bernhard Hachleitner und Michael Zinganel (Hg.)

Museum Nordwestbahnhof
Nordwestbahnstraße 16 a, 1200 Wien

>

Symposium: ÖSTERREICHISCHE IDENTITÄT UND DIE MODERNE / DIE MODERNE UND ÖSTERREICHISCHE IDENTITÄT

Internationales Symposium an der

Universität für angewandte Kunst Wien, Vordere Zollamtsstraße 7, 1030 Wien, Auditorium

17. - 18. November 2022

>

Öffentliche Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie im Fachbereich 8 (Geschichte/ Philosophie) der WWU ist zum 1. März 2023 die Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (E 13 TV-L).

>

Symposium: Zeitgenosse Hoffmann – Im Spannungsfeld von automatisierter und künstlerisch-individueller Musikproduktion

Veranstaltungsdatum: 11.11.2022
Ort: Staatliches Institut für Musikforschung, am Berliner Kulturforum, Eingang Ben-Gurion-Straße, und per Webex (Anmeldung unter ETAH2022@sim.spk-berlin.de) Curt-Sachs-Saal und online (Teilnahmelink unter ETAH2022@sim.spk-berlin.de)Symposium anlässlich des E.T.A. Hoffmann-Jahres. 11./12. November 2022. Beginn: 11. November, 13 Uhr

 
>